Navigation
Website-Statistik
Besucher der letzten Woche:
267
219
182
192
192
302
34
FR SA SO MO DI MI
DO

Besuche Klicks
Heute: 34 132

Klicks pro Stunde: 0.55
Klicke pro Besucher: 2.71
Besucher Gesamt: 97996
Was bedeutet Stalking
Der Begriff Stalking bezeichnet ein komplexes Täterverhalten, das dem des Mobbing teilweise entspricht, jedoch in einem anderen Kontext ausgeübt wird. Es geht hier vor allem um Belästigung, Verfolgung, Überwachung und sonstige Behelligung, die häufig - aber nicht immer - auf dem Begehren des Täters (»Stalkers«) beruht, das Opfer zu einer Beziehung mit ihm zu bewegen oder aber dieses zu schikanieren, weil es sich weigert, dem Ansinnen des Täters zu folgen. Im weitesten Sinne kann hier also durchaus von »Psychoterror« gesprochen werden, der in der Regel auf der irrigen Annahme des Täters, das Opfer werde oder müsse die Zuneigung des Täters erwidern, und der Missachtung des Willens des Opfers beruht. Wenn der Täter merkt, dass sein Bemühen um Aufmerksamkeit erfolglos bleibt, kann seine Motivation in Hass, Rache oder Vergeltung umschlagen. Die Bezeichnung »Liebeswahn« ist jedoch kein Synonym für Stalking, sondern lediglich der Grund, warum ein Teil der Täter handelt.

Heute wird aber auch dann von Stalking gesprochen, wenn eine solche Motivation des Täters, also ein enges Verhältnis zum Opfer herzustellen, nicht vorliegt - salopp gesagt: wenn der Täter von vornherein keine Zuneigung (»Liebe«) gegenüber dem Opfer empfindet -, sondern wenn er es ausschließlich, aus welchen Gründen auch immer, drangsalieren will. Ein Motiv hierfür kann in Rachegelüsten des Täters für vermeintlich erlittene Kränkungen oder Rechtsverletzungen liegen.

Zu hartnäckigen Stalkern können auch sog. »Querulanten« werden, die meistens schon bei Polizei und Justiz wegen ständiger Anzeigen aufgefallen sind. Häufig sind dies Nachbarn, aber auch Ex-Partner, die mit ihrem Leben unzufrieden sind oder sonst nicht zurechtkommen und ihren Ärger an Mitmenschen auslassen.

Stalking muss als das gesehen werden, was es ist: ein höchst perfides Täterverhalten mit kriminellen Elementen. Es kann ein Menschenleben zerstören dadurch, dass das Opfer schlimmstenfalls zu Tode kommt oder dass es dauerhafte psychische Schäden erleidet. Daher können Stalker, gegen die ich rechtliche Schritte einleiten muss, von mir keine Nachsicht erwarten.

Quelle: www.pechstaedt.de/kanzlei/stalking.htm


Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?


Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.


Online Information